Schulleben

Schuljahr 2017/18

Wir freuen uns!    Einschulung 2017

 

Das Kollegium der Grundschule Winzigen und alle Schülerinnen und Schüler freuten sich auf die neuen Erstklässler.

Am vergangenen Donnerstag war für zwölf Erstklässler der erste Schultag endlich da.

Der aufregende Tag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche, bei dem sie von Pfarrerin Haas und Pfarrer Bopp begrüßt wurden. Nach dem Schlusssegen machten sich die sichtlich aufgeregten Schulneulinge auf den Weg zum Bürgerhaus.

Rektor Ege begrüßte die Gäste im hellen, lichtdurchfluteten Bürgerhaus und bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei allen, die an der Vorbereitung und Durchführung dieser Feier beteiligt waren.

Mit Liedern und Gedichten zum Thema „Schulanfang“ stimmten die Schüler der Klassen 2 – 4 ihre neuen Mitschüler auf ihren künftigen Schulalltag ein. Es war tröstlich zu erfahren, dass alle Kinder lesen lernen, selbst die Eskimos am Nordpol.

Schwungvoll begleitet  wurden die Lieder von Herr Zanker auf der Gitarre.

Danach ging es mit Frau Lehmann-Schutzbach zur ersten Schulstunde ins Klassenzimmer. Natürlich bekamen die Schulneulinge auch eine Hausaufgabe, schließlich sind sie nun „richtige“ Schulkinder.

In der Zwischenzeit wurden die Eltern und Gäste von den Eltern der Klasse 2 bewirtet.

Herzlich danken wollen wir Allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben.

 

 

 

Schuljahr 2016/17

 Besuch im Schulmuseum

 

 

Die 3. und 4.Klasse war am Mittwoch vor den Ferien im Schulmuseum Schwäbisch Gmünd.

Die Frau, die uns durch das Museum geleitet hat, hieß Frau Fetzer. Früher sagte man zur Lehrerin „Fräulein Lehrerin“ und so taten wir das auch. Als erstes zeigte sie uns wie die Schulranzen (früher hießen sie Tornister) aussahen. Dann sahen wir fast alle Schriften die es früher gab, z.B. die Sütterlin-Schrift oder die alte römische Schrift.

Die Zeugnisse von Früher waren auch interessant. Damals bekamen auch die Erstklässler ein Zeugnis.

Im Anschluss hatten wir dann einen richtigen Unterricht wie er früher war. Frau Fetzer zeigte uns alle Strafen, z.B. die Tatze oder den Siebenstriemen.

Am Schluss des Besuchs durften wir uns Süßigkeiten aus dem „Naschkorb“ aussuchen und wir verabschiedeten uns von Frau Fetzer.

Nach einem Besuch im Münster fuhren wir fröhlich und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

(Moritz und Valentin Kl. 3)

 

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus

Unter diesem Motto veranstaltete die Grundschule Winzingen einen Wintersporttag. Bei herrlichem Wetter machten sich alle Klassen der Grundschule bepackt mit Schlitten und allerhand rasanten Schneemobilen auf den Weg Richtung Heldenberg.

Nach kürzester Zeit wurde aus dem Hang eine rasante Schlittenabfahrt, die allen große Freude bereiteten. Selbst die Lehrer ließen es sich nicht nehmen, den Hang hinunter zu rauschen.

Nach etlichen Abfahrten ging auch dieser Tag schneller zu Ende, als gedacht und wir machten uns auf den Rückweg.